Wirbel um Obdachlosen-Camp

26.1.22

Wir sind überrascht, dass die CDU-Fraktion im Bezirksrat Mitte die Räumung von Obdachlosenschlafplätzen fordert - und dies unter dem Vorwand, dem
Eindruck entgegentreten zu wollen, dass die Stadt nichts für diese Menschen tue. Um die Säuberung durchzusetzen, sollen nach dem Vorschlag der Politiker sogar Bußgelder verhängt werden.

Immerhin widersprachen Vertreter der Stadtverwaltung und der Citygemeinschaft sofort und fundiert. StiDU ist im Gespräch mit allen Beteiligten auf der Suche nach einer nachhaltigen Lösung für die betroffenen Menschen, denn Schlafplätze auf der Straße sind kein akzeptabler Zustand. Es wäre seitens der CDU-Politiker hilfreich gewesen, sich an diesem Dialog mit konstruktive Vorschlägen zu beteiligen, statt pauschal die Räumung zu verlangen.

Über den Download unten wird der Artikel der HAZ von 26.1.2022 geladen.

Machen Sie mit!
Verleihen Sie den bisher Ungehörten eine Stimme. Am einfachsten als Mitglied bei StiDU: Beitrittserklärung runterladen, ausdrucken, unterschreiben und dann per Briefpost an uns zurück. Herzlichen Dank und herzlich willkommen bei StiDU.